Banner Kirche Drevenack
Sub Banner Kirche Drevenack

Heutige Losung

Durch seine Wunden sind wir geheilt.
Jesaja 53,5

Jesus sollte sterben für das Volk und nicht für das Volk allein, sondern auch, um die verstreuten Kinder Gottes zusammenzubringen.
Johannes 11,51-52

© Evangelische Brüder-Unität - Herrnhuter Brüdergemeine
Weitere Informationen hier.

Kontakt

Evangelische Kirchengemeinde Drevenack

Gemeindebüro & Pfarrhaus
Annette Kruse
Kirchstraße 6, 46569 Hünxe
02858 2674

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Unsere Bankverbindung:

KD-Bank Dortmund
IBAN:
DE04 3506 0190
1010 9280 16

Kirchengemeinde Drevenack

 

Pfarrerin Anke Bender

02858 2674
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Pfarrer Helmut Joppien

02858 2674
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Pfarrer Hans Herzog (Lühlerheim)

02853 4481789
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!



Dorfkirche Drevenack
Am Kirchplatz

46569 Hünxe


Küsterin: Gudrun Piechocki
02858 6524

 

weitere ADRESSEN

Glocke

GLOCKENLÄUTEN

ist in diesen Zeiten vielleicht noch wichtiger als sonst.

Was sich jetzt ändert:

Liebe Gemeinde,

unsere große Glocke ist in die Jahre gekommen. 500 Jahre ist ein stolzes Alter. Das bringt mit sich, dass es bei ihr auch ein paar Abnutzungserscheinungen gibt.

Im letzten Wartungsbericht wurde uns empfohlen, sie zu schonen. Wir haben nachgerechnet, wie oft sie ihren Dienst tut und sind zu einer bemerkenswerten Anzahl von Stunden und Schlägen gekommen. Hier das Ergebnis:

Die Läutezeiten gemäß unserer Läuteordnung ergeben pro Jahr über 100 Stunden Läutedauer für beide Glocken (ca. 6.200 Minuten); davon entfallen knapp die Hälfte auf das Gebetsläuten drei Mal täglich drei Minuten. Außerdem schlägt der Hammer die Uhrzeit auf der großen Westerhues-Glocke täglich 180 mal an= 65.700 Schläge im Jahr.

Das ist eine starke Leistung, die unsere Glocke sehr beansprucht hat, zumal sich herausgestellt hat, dass der Klöppel zu schwer für sie ist und im wahrsten Sinne des Wortes auf sie einschlägt. Als der Klöppel hergestellt wurde, war er das Produkt der neuesten Technik, aber jetzt ist diese veraltet.

Die Wartungsfirma riet uns deshalb, die Glocke nur noch zum Sonntagsgottesdienst zu läuten.

Inzwischen sind wir nach Beratungen mit anderen Fachleuten übereingekommen, dass die Glocke kürzer läutet, z.B. beim Überläuten (bisher 15 Min) oder bei Gottesdiensten (bisher 10 Min). Sie soll nur noch 5 Minuten läuten.

Wundern Sie sich also nicht, wenn die Glocken jetzt anders läuten. Das tut unserer Glocke gut.

Das Presbyterium hat außerdem beschlossen, das zusätzliche Läuten in Corona- Zeiten zu beenden. Erfreut stellen wir fest, dass sich die behutsamen Lockerungen bewähren und wir zum Alltag zurückkehren.

A. Bender und H. Joppien

Die Teestube lädt ein

Die Veranstaltungen in der Teestube fallen vorläufig aus!